SV Albbruck 

 

A-Junioren Bezirksliga FC Bad Säckingen - SG Albbruck    3:5 ( 2:1 )


Tore: 1:0 FCBS, 2:0 FCBS, 2:1 Nicolas Rotzinger, 2:2 Andre Holzapfel, 3:2 FCBS, 3:3 Marius Eckert, 


         3:4 Pablo Philippot, 3:5 Marius Eckert


- A-Junioren gewinnen hochemotionales Duell, B-Junior Marius Eckert erweist sich als Matchwinner -


Die Partie begann mit fast einer Stunde Verspätung, da der eingeteilte Schiedsrichter unauffindbar war. Nach einigen Telefonaten, mit Schiedsrichter Einteiler Dieter Grethler, fand sich dann doch noch ein Unparteiischer. Albert Hilbold aus Wehr sprang ein.
Unser Team fand recht gut in das Spiel und erarbeitete sich ein leichtes Übergewicht, ohne jedoch gefährlich vors Säckinger Tor zu kommen. Die Gäste ihrerseits versuchten es oft mit langen Bällen hinter unsere Abwehr zu kommen. Mit diesen Versuchen blieben sie auch stets gefährlich. So ein langer Ball führte dann auch in der 25.min. zum 1:0 der Gastgeber. Innenverteidigung und TW waren sich nicht einig ( nimm du ihn, ich hab ihn sicher ) und der Säckinger Stürmer lupfte den Ball locker über TW Simon Eckert. Wie es im Fussball manchmal so ist, wenn es nicht läuft kommt auch noch Pech dazu. Das 2:0 nur 2 min. später durch einen abgefälschten Freistoß aus gut 30 Meter.
Hätte sich die Mannschaft nach so einen Rückschlag in der Vorrunde vielleicht noch aufgegeben, scheint es in der Rückrunde anders zu laufen. Mit der Einwechslung von Nicolas Rotzinger in der 32.min. hatte Trainer Artur Schiewe dann ein glückliches Händchen. Nicolas konnte eine Minute später auf 2:1 verkürzen. In der Pause wurden sich dann alle einig etwas mehr fürs Spiel zu tun und den Platz nicht als Verlierer zu verlassen. In der 57.min. konnten wir durch Torjäger Andre Holzapfel ausgleichen. Doch die Freude über den Ausgleich war noch nicht ganz verklungen, führte der Gastgeber schon wieder. Die Mannschaft schüttelte sich kurz und dann begann die halbe Stunde von B-Junior Marius Eckert. In der 61.min. verwandelte Marius eine Ecke quasi "direkt". Fünf Minuten später der Führungstreffer durch Pablo Philippot. Das 3:5 eine viertel Stunde vor Schluss durch eine Einzelleistung. Marius Eckert umkurvte am gegnerischen Sechzehner seinen Gegenspieler und schloss aus spitzen Winkel ins lange Eck ab. Damit krönte er seine sehr gute Leistung. Der zwei Tore Vorsprung sollte jetzt ein bisschen Ruhe ins Spiel bringen doch in der 76.min. leistete sich Richard Klatt ein unnötiges absichtliches Handspiel in Höhe der Mittellinie. Da Richi schon vorher für zwei Vergehen die gelbe Karte und eine fünf Minuten Strafe bekommen hatte, blieb dem Schiri nichts anderes übrig als Richi des Feldes zu verweisen. In Unterzahl wurde das Spiel jetzt immer hektischer, mit vielen verbalen Attacken und Fouls hart an der Grenze. TW Simon Eckert verhinderte in der Folgezeit mit zwei Paraden den möglichen Anschlusstreffer der Gastgeber. Der unrühmlicher Höhepunkt des Spiels dann in der 88.min. Ein Säckinger Spieler lies sich zu einer Tätlichkeit an Pablo Philippot hinreißen. Er schlug Pablo mit der Hand/Faust ins Gesicht, was zu Recht mit der Roten Karte geahndet wurde. Nach dem Schlusspfiff blieb es aber erstaunlicher Weise ruhig. 
Noch zu erwähnen wäre eine äußerst faire Geste nach dem Spiel vom Spielführer der Gastgeber Daniele Billeci. Er entschuldigte sich für das Verhalten seiner Mannschaftskollegen. Eine wahrlich große Geste. Respekt. 


Fazit: Nach den zwei Siegen in der Rückrunde konnte man sich vorübergehend auf den 4. Tabellenplatz schieben. Es bleibt dabei. Spiele der A-Junioren der SG Albbruck sind für neutrale Zuschauer immer ein Leckerbissen. Es fallen Tore,Tore,Tore. Wenn auch nicht immer, für die Trainer, auf der richtigen Seite. Die Mannschaft muss sich einfach bewusst werden, das man nicht immer 3,4 oder sogar 5 Tore schießen kann um zu gewinnen. Zum defensiv Verhalten gehört einfach die ganze Mannschaft. Positiv ist zweifellos das sich das Team durch Rückstande nicht verunsichern lässt und immer wieder alles versucht um erfolgreich zu sein. Am nächsten Spieltag hat man nun Spielfrei. In zwei Wochen spielt man in Albbruck gegen den TuS Binzen und sollte dort versuchen den nächsten Dreier einzufahren. Dann kann man im darauffolgenden Spiel beruhigt zum Spitzenreiter FC Hausen reisen.


Nächstes Spiel: Sonntag 22.03. um 13:15 Uhr  SG Albbruck - TuS Binzen


SG Albbruck - FV Lörrach/Brombach 2        3:2 ( 2:1 )

 

Tore: 1:0 Marius Eckert, 1:1 FVLB, 2:1 Eigentor FVLB, 3:1 Andre Holzapfel, 3:2 FVLB

 

- A-Junioren starten erfolgreich in die Rückrunde, alles in allem verdienter Sieg -

 

Die A-Junioren um Trainer Artur Schiewe sind erfolgreich in die Rückrunde der A-Junioren Bezirksstaffel gestartet. Mit diesem Sieg konnte man mit dem Gegner Punktemäßig gleichziehen und gleichzeitig einen Platz gut machen. Die Vorgaben, die spielerisch starke Mannschaft von Lörrach/Brombach aggressiv Anzulaufen, wurde weitestgehend umgesetzt.

Das 1:0 in der 13.min. erzielte B Jugendspieler Marius Eckert. Nach einem Schuss aufs gegnerische Tor konnte der Keeper den Ball nur abklatschen und Marius stand goldrichtig.

In der 30. min. wechselte der Trainer des FVLB ihren Torjäger Lukas Gruschel ein. Unsere Mannschaft war anscheinend mit diesem Wechsel etwas überfordert denn mit seinem zweiten Ballkontakt konnte der Stürmer des FVLB ausgleichen. Die A Junioren der SG A fanden danach allerdings wieder schnell in die Spur und erarbeiteten sich wieder ein Übergewicht.

Zwei dicke Chancen nach direkten Freistößen von Sammy Seitz und Andre Holzapfel konnte der gute TW des FVLB glänzend parieren. Vor allen Dingen bei Standards blieben wir immer gefährlich. So entstand dann auch der erneute Führungstreffer unseres Teams vier Minuten vor der Halbzeit. Ein Freistoß segelte in den Lörracher Strafraum und wurde unglücklich, mit dem Kopf, von einem Abwehrspieler des FVLB ins eigene Tor verlängert.

Bereits in der 50.min. konnten wir einen zwei Tore Vorsprung herausschießen. Sammy Seitz wurde halbrechts auf die Reise geschickt. Leider war sein erster Kontakt nicht optimal, so dass er nicht direkt abschließen konnte. Aber Sammy wäre nicht Sammy wenn er nicht immer eine Lösung parat hätte. Er legte den Ball perfekt getimt auf den mitgelaufenen Andre Holzapfel ab, der den Ball unhaltbar im Tor versenkte. In der folgenden Spielzeit hatten wir mehrere Möglichkeiten den Sack endgültig zu zumachen. Doch sowohl Sammy Seitz (allein auf den TW) als auch Daniel Majsner (knapp am Pfosten vorbei) scheiterten. So wurde es nach dem Anschlusstreffer in der 83.min. nochmals unnötig spannend. Allerdings ging dem Treffer von Lörrach, unserer Meinung nach, ein Foul an Richard Klatt voraus. Richi wollte den Ball an unserem Sechszehner klären und wurde dabei klar von hinten geschupft. Der Ball kam dadurch zu Lukas Gruschel der sich die Chance nicht nehmen lies. Wir brachten danach den knappen Vorsprung allerdings souverän über die Zeit. 

 

Fazit: Alles in allem ein sehr guter Auftritt unserer A-Junioren. Vor allem überzeugten sie mit aggressivem aber fairem Anlaufen. Und das über fast die komplette Spielzeit, was aufgrund der durchwachsenen Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung schon erstaunlich war. Respekt. Im nächsten Spiel gegen den FC Bad Säckingen muss mit der gleichen Einstellung ins Spiel gegangen werden dann sind die nächsten Punkte drin.

 

Nächstes Spiel: Sonntag 8.3. um 15:00 Uhr FC Bad Säckingen - SG Albbruck