SV Albbruck 

 





C Junioren der SG Union Dogern ziehen verdient ins Finale des Bezirkspokals ein



Mit einem 3:0 Erfolg gegen Ligakonkurrent SG Rheinschleife erreichen unsere C Junioren das Finale im Pokal. 
Hatte man noch vor 2 Wochen im Ligaspiel in Jestetten, gegen den gleichen Gegner, noch eine bittere Niederlage einstecken müssen, konnte man es im Pokal besser machen.
Die Mannschaft begann hochkonzentriert und konnte bereits in der 9. min. durch Maxim Kirschmann in Führung gehen. Maxim schnappte sich den Ball halblinks, vernaschte noch einen Gegenspieler und zog dann mit rechts ab. Der Ball schlug unhaltbar oben rechts im Kasten der SG Rheinschleife ein. Danach hatten wir einmal Glück bei einer Ecke gegen uns. Der scharf getretene Eckball zischte durch den Fünfmeterraum an Freund und Feind vorbei. Die Gäste hatten in der Folgezeit gefühlt mehr Spielanteile ohne jedoch gefährlich vor unserem Tor aufzutauchen. Unsere Innenverteidigung um Kapitän Luca Iapello und Noah Zimmermann standen sicher. Devin Flügel hatte den pfeilschnellen Flügelspieler der Gäste, Mite Angelov, gut im Griff.
In der 30. min. dann das 2:0 für unser Team. Alex Schwegler wurde mustergültig im 16er freigespielt. Alex lies sich diese Chance nicht nehmen und versenkte den Ball aus 11m mit der Innenseite links unten ins Eck.
Die Halbzeit wurde dann genutzt um die Mannschaft noch einmal zu fokussieren. Man wollte nun etwas kompakter stehen um so die Räume für die Gäste so klein wie möglich zu halten und bei Balleroberung schnell umschalten. Dies gelang uns leider nicht so wie gewünscht. Unsere Stürmer liefen weiter munter an so das dahinter immer wieder Räume entstanden. Die Spieler der SG Rheinschleife konnten sich immer wieder, ohne großen Gegnerdruck, aufdrehen. Richtig große Gefahr konnten sie allerdings durch diesen Umstand auch nicht auslösen. Unser Defensivverhalten war an diesem Tag wirklich sehr gut und auch die Ecken wurden nun besser verteidigt. Man merkte den Gästen nun an das ihnen langsam die Luft ausging. Wir konnten hingegen unser Niveau halten und erspielten uns noch ein paar Halbchancen. Man hatte nun das Gefühle mit dem dritten Tor würde man den Gästen endgültig den Stecker ziehen.
In der 64. min. war es dann soweit. Der Kapitän der Gäste lies sich zu einem Handspiel im 16 er verleiten, was die Rote Karte und einen Elfmeter nach sich zog. Luca Iapello verwandelte souverän rechts unten. Die Luft war nun raus, die Gäste waren geschlagen.
Nach dem Schlusspfiff, vom sehr guten Schiedsrichter Uwe Seifert, herrschte pur Freude über das Erreichte. Finale wir kommen.
Ein Kompliment geht auch an die Gäste die, auch ohne ihren schwer verletzten Torjäger Bente Baumann, alles gegeben haben. Wir wünschen ihm an dieser Stelle gute Besserung und schnelle Genesung. Ein Dank geht auch an die wieder einmal zahlreichen Zuschauer für die lautstarke Unterstützung.
Fazit: Eine Top Leistung unserer Mannschaft. Alle haben für das gemeinsame Ziel (Finaleinzug) ihr Herz auf dem Platz gelassen. Mit dieser Einstellung ist auch im Finale alles machbar.
Das Finale findet am Samstag den 29.6. um 13:00 Uhr statt. Der Gegner wird dann Bezirksligist SG Rebland sein. Der Spielort steht noch nicht fest.

Zum erfolgreichen Team gehörten:

Filip Nan, Luca Iapello, Devin Flügel, Noah Zimmermann, Jakob Tröndle, Alex Schwegler, Paul Rüther,
Niklas Gerspacher, Maxim Kirschmann, Leonardo Tardo, Isa Rexhepi, Eray Öz, Jonah Schäfer,
Simon Boscarino, Taki Hajjem





«Erste» siegt im Spitzenspiel


Für SV Eschbach gab es in der Heimpartie gegen den SV Albbruck, an deren Ende eine 2:4-Niederlage stand, nichts zu holen. Im Hinspiel hatte sich SV Eschbach auf dem Platz des SV Albbruck die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und mit 2:0 gewonnen.
Felix Stadler brachte sein Team in der zehnten Minute nach vorn. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Augenblicke später besorgte Vincent Butz den Ausgleich (11.). Lukas Frei schoss für SV Eschbach in der 35. Minute das zweite Tor. Zur Pause behielt die Heimmannschaft die Nase knapp vorn. In der Pause stellte Lothar Lehmann um und schickte in einem Doppelwechsel Andreas Studinger und Dennis Frei für Butz und Jonathan Schnell auf den Rasen. Für das 2:2 des SV Albbruck zeichnete Johannes Eschbach verantwortlich (49.). Lucas Jehle stellte die Weichen für die Gäste auf Sieg, als er in Minute 57 mit dem 3:2 zur Stelle war. Stefan Rutschmann traf zum 4:2 zugunsten der Elf von Trainer Hannes Rüther (70.). Schlussendlich reklamierte der SV Albbruck einen Sieg in der Fremde für sich und wies SV Eschbach mit 4:2 in die Schranken.
SV Eschbach verbuchte insgesamt zwölf Siege, drei Remis und sechs Niederlagen. Sieben Spiele ist es her, dass SV Eschbach zuletzt eine Niederlage kassierte.
Offensiv konnte dem SV Albbruck in der Kreisliga B / Staffel 3 kaum jemand das Wasser reichen, was die 68 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Mit dem Sieg baute der SV Albbruck die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der SV Albbruck 13 Siege, drei Remis und kassierte erst fünf Niederlagen. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte der SV Albbruck deutlich. Insgesamt nur sieben Zähler weist der SV Albbruck in diesem Ranking auf.
Der SV Albbruck verdrängte SV Eschbach aus der Aufstiegszone und stieg selbst dorthin auf Platz zwei auf. SV Eschbach fiel damit auf den vierten Tabellenplatz.
Kommende Woche tritt SV Eschbach bei SC Niederhof/Binzgen an (Sonntag, 15:00 Uhr), bereits einen Tag vorher genießt der SV Albbruck Heimrecht gegen SpVgg Andelsbach.





C Junioren der SG Union ziehen ins HF des Bezirkspokals ein

 

Mit einem 2:1 Sieg über Bezirksligist VfB Waldshut stehen die C Junioren nun im Bezirkspokal HF

 

Nach nervösem Beginn vor fulminanter Kulisse und 0:1 Rückstand, fingen sich unsere Junioren wieder und konnten die Spielkontrolle allmählich übernehmen. Das 1:1 durch Alex Schwegler in der 22. min, war dann die logische Folge.
In der zweiten Hälfte hatten wir auch mehr Spielanteile und der sehr gute VfB TW konnte sich mehrfach auszeichnen.
Der Siegtreffer dann in der 58. min. Alex Schwegler konnte sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und legte den Ball mustergültig quer auf den mitgelaufenen Maxim Kirschmann. Dieser blieb cool und versenkte den Ball mit dem ersten Kontakt souverän.
Nach dem Schlusspfiff gab es kein halten mehr und es wurde noch auf dem Platz gefeiert.
Riesen Kompliment an die Jungs. Eine perfekte Mannschaftsleistung.
Riesen Respekt auch an das komplette Team des VfB Waldshut, die trotz aller Enttäuschung unserer Mannschaft fair gratulierten.
Ein Dank geht auch an die zahlreichen Zuschauer für ihre grandiose Unterstützung.
Im HF wartet nun Bezirksliga Tabellenführer SG Bergalingen/Wehr oder Ligakonkurrent SG Rheinschleife auf unsere Junioren. Das Spiel findet am 9.5. ( Christi Himmelfahrt / Vatertag ) um 14:00 Uhr in Dogern statt.
Bin mir fast sicher das wir die Zuschauerzahl dann noch einmal toppen können.


 

 


C Junioren werden beim 1. Wehrer Adalgoz Cup Zweiter

Am Freitag 5.1.  nahmen die C Junioren der SG Union am 1. Wehrer Adalgoz Cup in der Wehrer Seebodenhalle teil. Mit insgesamt 15 Mannschaften war das Turnier sehr gut besetzt.
Das Auftaktspiel wurde souverän mit 6:0 gegen die SG Hotzenwald gewonnen. Im zweiten Spiel setzte man sich mit 2:0 gegen den FC Hauingen durch. Im dritten Gruppenspiel spielten wir gegen den Gastgeber die SG Wehr/Bergalingen 1 ( Tabellenführer der Bezirksliga )
Nach einem hochklassigem Spiel konnten wir uns mit 3.1 durchsetzen. Somit reichte uns im letzten Spiel gegen Lörrach/Brombach 2 ein Unentschieden um ins HF einzuziehen. Die Mannschaft gab sich keine Blöße und wir gewannen auch das letzte Gruppenspiel mit 3:2 Toren. Im HF wartete die SG Lörrach/Stetten die wir souverän mit 3:0 besiegen konnten. Im Finale bekamen wir es wieder mit der SG Wehr/Bergalingen 1 zu tun, die sich in ihrem HF gegen Lörrach/Brombach 1 durchsetzen konnten.
Die Führung für die Gastgeber konnten wir bereits 1min. später ausgleichen. Man merkte beiden Teams das lange Turnier nun an. Chancen gab es aber noch auf beiden Seiten. Den zweiten Gegentreffer mussten wir dann 40 sec. vor Schluss hin nehmen. Die Zeit war nun zu knapp um nocheinmal auszugleichen.
Alles in allem ein hervorragendes Turnier unserer C Junioren
Ihr könnt wirklich stolz auf euch sein.
Zum erfolgreichen Team gehörten: Filip Nan, Luca Iapello, Noah Zimmermann, Devin Flügel, Paul Rüther, Niklas Gerspacher, Leonardo Tardo, Isa Rexhepi.
Nächster Termin: Sonntag 14.1. Internationales Hallenturnier in Laufenburg
Gegner dort: 13:13  Offenburger FV ( Verbandsliga )
14:31  FSV Rheinfelden ( Bezirksliga )
14:57  FC Tiengen ( Landesliga )

 


Der SVA verabschiedet sich in die Winterpause und wünscht allen Fans, Mitgliedern, Sponsoren und Gönnern eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins 2024.

Sportliche Grüsse, euer SVA



Kreisliga B / Staffel 3: SV Albbruck – SC Niederhof/Binzgen, 2:1 (1:0), Albbruck

Nichts zu holen gab es für SC Niederhof/Binzgen beim SV Albbruck. Die Elf von Coach Hannes Rüther erfreute ihre Fans mit einem 2:1. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Im Hinspiel hatte der SV Albbruck ebenfalls einen knappen 2:1-Sieg eingefahren.

Frank Bächle ließ sich in der 18. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:0 für die Heimmannschaft. Den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften machte bis zur Pause lediglich ein Treffer aus, den der SV Albbruck für sich beanspruchte. In der 75. Minute brachte Lorenzo Francesco Cuddretto den Ball im Netz des SV Albbruck unter. Nico Gerteiser ließ seine Mannschaft in der Nachspielzeit, als alle schon mit einer Punkteteilung rechneten, mit seinem Treffer die Führung bejubeln. Zum Schluss feierte der SV Albbruck einen dreifachen Punktgewinn gegen SC Niederhof/Binzgen.

 

Der SV Albbruck machte in der Tabelle Boden gut und steht nun auf Platz zwei. Die letzten Resultate des SV Albbruck konnten sich sehen lassen – zwölf Punkte aus fünf Partien.

 

Nach 15 absolvierten Begegnungen nimmt SC Niederhof/Binzgen den fünften Platz in der Tabelle ein.
Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher neun Siege ein.

 

 

Der SV Albbruck verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und empfängt das nächste Mal am 09.03.2024 SV Buch 2.





K